Zähneknirschen & Zähnepressen (Bruxismus) - wir haben dagegen die Lösung!

Error: no file object

Zähneknirschen, d.h. das Zusammenpressen der Zähne (auch Bruxismus genannt) von Ober- und Unterkiefer mit grosser Kraft und dies vor allem in der Nacht, sind unterschiedlich und letztlich nicht im Detail geklärt. Stress, Angststörungen, aber auch veränderte Zahnstellungen und Zahnformen gehören zu den Auslösern von Zähneknirschen.

Wird das Knirschen mit den Zähnen aber so stark, dass am Morgen Kopf, Nacken und Kiefer schmerzen und die Zähne und der Zahnhalteapparat Schaden nimmt, ist eine Behandlung erforderlich.

 

Folgen von Zähneknirschen

Bei Zähneknirschen, wir sprechen da von Bruxismus, geht durch die Mahlbewegung Zahnhartsubstanz verloren. Indem die Zähne dadurch geschwächt werden, kann auch Karies und Zahnfleischschwund (Parodontitis) eine Folge sein. Beschädigungen oder Zerstörung von Füllungen und Zahnersatz sind möglich.

 
Kunststoffschiene

Hilfe gegen Zähneknirschen

Schäden durch Zähneknirschen vermeiden – früh schützend einschreiten:

Beim Tragen einer individuell angefertigten und angepassten Zahnschiene gegen Zähneknirschen (auch Knirscherschiene oder Michiganschiene genannt) kann der Unterkiefer stabilisiert und die Kaumuskeln entlastet werden.

Dadurch wird die Intensität des Zähneknirschens zumindest bei einem Teil der Patientinnen und Patienten deutlich reduziert. Bei Verwendung von Zahnschienen können weitere Schäden an den Zähnen und am Zahnhalteapparat gestoppt werden.

Die Kombination des Tragens von Zahnschienen aus Kunststoff mit Physiotherapie und Entspannungsverfahren wie der progressiven Muskelrelaxation ist empfehlenswert und hilft gegen das Knirschen mit den Zähnen.

 

Kompetenz und Erfahrung in der Behandlung von Zähnepressen (Bruxismus)

Wir sind Ihre Zahnarztpraxis in Zürich mit grosser Erfahrung in der Behandlung von Zähneknirschen. Wir helfen Ihnen gerne weiter bei Fragen zur Behandlung von Zähnepressen mit Zahnschiene. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf !