Prothetik in der Zahnmedizin - Komfort trifft Ästhetik

Error: no file object

Unter Prothetik in der Zahnmedizin versteht man allgemein den Ersatz von Zähnen durch zahnärztliche, meist laborgefertigte Arbeiten.

Diese Zahnprothesen (oder gemeinhin auch als 3te Zähne bezeichnet) können festsitzend oder abnehmbar sein. Beim festsitzenden Zahnersatz können die Zähne zur täglichen Reinigung nicht entfernt werden. Der festsitzende Zahnersatz wird entweder auf den verbleibenden Zähnen zementiert (Brücken, Kronen, Teilkronen etc.) oder auf Implantaten welche im Kieferknochen verankert sind verschraubt. Bei abnehmbaren Zahnprothesen kann und muss der Zahnersatz zur Reinigung entfernt werden. Dies bedeutet aber nicht dass abnehmbare Arbeiten den festsitzenden in jedem Fall überlegen sind. Je nach Fall werden wir Sie beraten ob für sie eine festsitzende oder abnehmbare Lösung sinnvoller ist.

 

Zahnmedizinische Prothetik als Teilgebiet der Zahnmedizin

Die zahnärztliche Prothetik ist ein ganzes Teilgebiet der Zahnmedizin. Durch die umfassende Ausbildung auf diesem Gebiet, speziell auch auf den Gebieten der Implantologie  und Ästhetischen Zahnmedizin  und unter ständigem Einbezug der neusten wissenschaftlichen Daten, können wir Ihnen sämtliche Möglichkeiten aufzeigen, verständlich erklären und Ihnen die für Ihr Anliegen bestmögliche Lösung anbieten.

Unser Ziel ist es, dass sie jeden Tag Freude an ihren schönen Zähnen haben, ihre Zahngesundheit wiederhergestellt wird und sie eine optimale Kaufunktion haben.

 

Beispiele zahnmedizinischer Prothetik

Einige Beispiele festsitzender Zahnprothesen sind:

  • Kronen- und Brückenrekonstruktionen
  • Implantat und / oder Zahn getragene Rekonstruktionen
  • Veneers - Teilkronen
  • Adhäsivbrücken
  • Rekonstruktion bei Zahnerosionen  (Bulimie, Säureschäden) 
  • Totalsanierungen/ Gesamtrekonstruktionen

Einige Beispiele abnehmbarer Zahnprothesen sind:

  • Totalprothesen
  • Hybride Zahnprothesen
  • Periooverdentures
  • Teleskopprothesen
  • Modellgussprothesen/Teilprothesen
 

Totalprothesen

Unter einer Totalprothese versteht man den kompletten Ersatz von Gebiss (3te Zähne) mittels Kunststoffzähnen und einer Basisplatte ohne Verankerung an Zähnen oder darunterliegenden Implantaten. Auch in der heutigen Zeit gibt es noch eine nicht zu vernachlässigende Anzahl Menschen, welche alle Zähne verloren haben. Je nach Dauer der Zahnlosigkeit, ob erst kurz oder bereits über Jahre, wird der Kieferknochen unterschiedlich abgebaut, da ihm eine Rückmeldung über noch vorhandene Zahnwurzeln fehlt.

Grundsätzlich wünschen wir uns festsitzende eigene Zähne. Oft kann dieses Ziel beim Zahnlosen durch den gezielten Einsatz von Implantaten erreicht werden. Hat sich das knöcherne Lager jedoch soweit abgebaut, dass auch grosse Weichgewebsdefekte bestehen oder medizinische Grunderkrankungen und Risikofaktoren eine Implantation verunmöglichen, kann eine Totalprothese gegenüber festsitzenden Arbeiten auch Vorteile bieten.

Beispiel einer Totalprothese (vorher / nachher) (Behandler: Dr. Thomas Truninger)

Beispiel einer Totalprothese vorher
Beispiel einer Totalprothese nachher
 

Hybride Zahnprothesen

Abnehmbare Arbeiten insbesondere Hybridprothesen sind auch noch in der heutigen Zeit ein Bestandteil der modernen Zahnmedizin. Je nach Fall werden abnehmbare zahnärztliche Prothesen höchsten ästhetischen Ansprüchen, Tragekomfort und Sicherheit im Alltag gerecht.

Bei hybriden Zahnprothesen werden sowohl Zähne als auch Implantate zur Verankerung des abnehmbaren Zahnersatzes eingesetzt. Somit kann vor allem im Oberkiefer falls gewünscht auch auf die Bedeckung des Gaumens mit einhergehender Geschmacksverminderung verzichtet werden.

 

Beispiel einer hybriden Zahnprothese im Unterkiefer mit einer Steglösung vor und nach der Therapie (Behandler: Dr. Thomas Truninger)

Anfangsbefund eines zahnlosen Unterkiefers mit Schlotterkamm
Hybridprothese verankert auf einem Steg
 

Perio-Overdentures

Bei dieser Form von abnehmbarer Zahnprothese werden Zahnwurzeln mit Goldkappen versehen und die Zähne darauf aufgepasst. Dies ermöglicht eine optimale Reinigung der Zahnzwischenräume mit eingesetzter Prothese.

Eingesetzter Bredent-Steg von vorne
Bredent-Steg verankert auf vier Implantaten im Unterkiefer
 

Teleskopprothesen

Wenn nur noch wenige Zähne in der Mundhöhle vorhanden sind und wir uns nach einer entsprechenden Beratung für eine abnehmbare Lösung entscheiden, kann eine Teleskopprothese eine sehr gute Alternative zu einer festsitzenden Lösung sein. Diese Form der Prothesen fühlt sich an wie eine abnehmbare Brücke und verzichtet meist komplett auf ein Zahnfleischschild und die damit verbundene Bedeckung des Gaumens. Zudem müssen die noch bestehenden Zähne nicht wurzelbehandelt werden.

Beispiel einer Teleskopprothese (Behandelter Zahnarzt: Dr. Thomas Truninger)

Teleskope ohne Teleskopprothese im Mund
Teleskopprothese eingesetzt
Beispiel einer Teleskopprothese (Blick von unten)
Eingesetzte Teleskopprothese ohne Gaumenbedeckung
 

Modellgussprothesen/Teilprothesen

Gegossene Teilprothesen werden seit Jahrzehnten eingesetzt um mit einfachen Mitteln ohne chirurgischen Aufwand Zähne beim teilzahnigen Patienten zu ersetzen. Vorteile liegen im günstigen Preis, der Erweiterbarkeit falls noch weitere Zähne verloren gehen und dem Verzicht auf chirurgische Eingriffe. Dafür ist es möglich, dass man je nach Position im Mund die silbrigen Klammern beim Lachen sichtbar werden.

Beispiel einer Teilprothese im Unterkiefer:

Beispiel einer Teilprothese im Unterkiefer
Beispiel einer Teilprothese im Unterkiefer
 

Kompetenz und Erfahrung in zahnmedizinischer Prothetik

Wir sind Ihre Zahnarztpraxis in Zürich mit grosser Erfahrung im Bereich Zahnprothesen. Wir helfen Ihnen gerne weiter bei Fragen zu zahnmedizinischer Prothetik wie 3te Zähne und Zahnersatz. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf !